Bewertungen kaufen – lohnt das?

Eine andere Methode um gegen schlechte Bewertungen vorzugehen, ist sich positive Bewertungen auf einschlägigen Portalen zu kaufen. Klar wirkt es verlockend hier einfach mal zehn positive Bewertungen zu bekommen. Damit wird ihr Unternehmen natürlich größer, da es mehr Bewertungen hat und die negativen Bewertungen verlieren im Bewertungsdurchschnitt an Gewicht.

Wenn Sie bei Google nach positiven Bewertungen kaufen suchen, finden Sie mehrere (unseriöse) Anbieter, welche positive Google Bewertungen, Amazon Bewertungen oder auch Rezensionen für andere Plattformen anbieten. Hier gibt es sogar monatliche Abonnements, so dass sie Monat für Monat neue Kunden Stimmen erhalten.

Falls Sie mit dem Gedanken spielen positive Bewertung zu kaufen, nehmen Sie einen kleinen Rat an: tun Sie es nicht! Im Folgenden möchte ich begründen warum es keine gute Idee ist sich positive Bewertungen zu kaufen.

Die Veröffentlichung einer manipulierten Bewertung (egal ob bei Google, Amazon oder in ihrem eigenen Shop) kann als irreführende Werbung bezeichnet werden. Damit verstoßen diese gekauften Bewertungen gegen § 5 Abs. 1 Nr.1 UWG. Sie täuschen also Ihre Kunden und führen Sie mit gekauften positiven Bewertung in die Irre.

Damit steigt die Gefahr einer Abmahnung. Zudem erzeugen Sie ein falsches Bild ihres Unternehmens oder ihre Dienstleistung und kassieren so vielleicht noch weitere schlechte echte Bewertungen.

Gerade die großen Marktplätze wie eBay oder Amazon haben derzeit mit vielen Fake positiven Bewertungen zu kämpfen. Aber auch die Nutzer entwickeln langsam ein Gespür dafür, ob Bewertungen echt sind oder Fake. Deshalb ist es besonders wichtig, dass ihre Bewertung organisch wirken.

Zudem wäre es ein Supergau in Bezug auf die Vertrauenswürdigkeit Ihres Unternehmens, wenn herauskommen würde, dass sie falsche positive Bewertungen kaufen. Damit hätten sie genau das Gegenteil von dem erreicht was sie mit dem Kaufen von positiven Bewertungen bezwecken wollten.

Ein weiteres Argument gegen den Kauf von positiven Bewertung ist, dass sie die Vertrauenswürdigkeit ihres Unternehmens in die Hände von dubiosen Anbietern legen. Schließlich können Sie nicht ausschließen, dass die Texte dieser gekauften positiven Bewertungen zu ihrem Unternehmen (und Ihrem Kundenkreis) passen. Im schlimmsten Fall erkennen also ihre potentiellen Kunden, dass Sie positive Bewertungen gekauft haben.

Falls Google oder ein anderes Bewertungsportal Ihrer gekauften positiven Bewertung als Fake einstuft, wird Ihr gesamter Account bei dem Bewertungsportal unter Generalverdacht gestellt. Dies hat zur Folge, dass auch in Zukunft eingehende reale positive Bewertungen genau geprüft werden. Somit ist nicht auszuschließen, dass diese echten positiven Bewertungen auch von Google gelöscht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Löschomat löschen Sie negative Bewertungen ganz einfach selbst. Mit dem Löschbegründungsgenerator und einer Schritt für Schritt Anleitungen dauert die Einreichung des Löschantrags nur 5 Minuten. Die Erfolgsrate des Löschomats liegt bei über 90 %.