Google Bewertungen deaktivieren?

Inhalt

Negativ bewertet zu werden ist nie eine angenehme Erfahrung. Aber was, wenn Sie die Bewertungsoption bei Google deaktivieren bzw. ausschalten könnten? Dies ist jedoch grundsätzlich nicht möglich, da Google diese Funktion nur unter ganz bestimmten Umständen anbietet. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber.
Google Bewertung abschalten – geht das wirklich?

Viele Geschäftsinhaber würden gern die Möglichkeit, das Geschäft öffentlich bei Google zu bewerten, deaktivieren, da sie oftmals ungerechte oder fehlerhafte Bewertungen erhalten und ihr Unternehmen nicht den Blicken der Allgemeinheit aussetzen möchten.

Allerdings ist es leider in den meisten Fällen nicht möglich, Google My Business Bewertungen zu deaktivieren, da sie unter der Freiheit der Meinungsäußerung geschützt sind. Es gibt jedoch einige Alternativen und Methoden, die wir in diesem Artikel erklären möchten, die helfen können, wenn Google die Bewertungsfunktion deaktiviert.

Warum Google Bewertungen deaktivieren

Es gibt verschiedene Gründe, warum man Google Bewertungen deaktivieren möchte. Einige der häufigsten Gründe sind:

Negative Bewertungen: Ein Unternehmen kann sich dazu entscheiden, negative Bewertungen zu deaktivieren, um ihren Ruf und ihre Online-Präsenz zu schützen.

Verletzung der Nutzungsbedingungen: Wenn eine Bewertung gegen die Nutzungsbedingungen von Google verstößt, z.B. beleidigende oder unangemessene Sprache, kann sie von Google deaktiviert werden.

Bewertungen von Konkurrenten oder falschen Bewertungen: manchmal können Unternehmen Bewertungen bekommen, die von Konkurrenten stammen oder die falsch sind, dann kann man sie deaktivieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Deaktivierung von Bewertungen möglicherweise nicht die beste Lösung für das Management von Bewertungen ist und es gibt alternative Ansätze wie das Beantworten von negativen Bewertungen oder das Ermutigen von positiven Bewertungen.

Deaktivieren einer Google Bewertung

A. Anmeldung bei Google My Business: Um Bewertungen zu deaktivieren, müssen Sie zunächst ein Google My Business-Konto erstellen und sich anmelden. Das ist ein kostenloses Tool von Google, mit dem Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation auf Google Maps und in den Suchergebnissen von Google verwalten können.

  • Suchen und Auswählen des betreffenden Geschäfts: Sobald Sie sich angemeldet haben, können Sie nach Ihrem Unternehmen suchen und es auswählen. Auf der Übersichtsseite Ihres Unternehmens finden Sie dann eine Registerkarte mit “Bewertungen”.
  • Zugriff auf die Bewertungen: Klicken Sie auf die Registerkarte “Bewertungen”, um alle Bewertungen für Ihr Unternehmen anzuzeigen. Hier können Sie jede Bewertung einzeln anzeigen und durchlesen.
  • Deaktivieren der Bewertung: Wenn Sie eine Bewertung deaktivieren möchten, klicken Sie auf die drei Punkte rechts neben der Bewertung und wählen Sie “Bewertung melden”. Google wird dann prüfen, ob die Bewertung gegen die Nutzungsbedingungen verstößt und gegebenenfalls deaktivieren.

Achtung! Achtung! Meist ist dieser Weg nicht erfolgreich. Die einzige Möglichkeit Google Bewertungen zu deaktivieren ist, mit dem Löschomat. Mit diesem können Sie einzelne ungerechtfertigte negative Google Bewertungen löschen.

Alternativen zur Deaktivierung von Google Bewertungen

Es gibt mehrere Alternativen zur Deaktivierung von Google-Bewertungen, die ein Unternehmer nutzen kann, um seinen Online-Ruf zu verwalten. Dazu gehören:

  • Google Bewertung mit dem Löschomat löschen: mithilfe des Löschomats können Sie alleine Google Bewertungen löschen. Durch den Löschomat werden Begründung generiert, die Google nur akzeptieren kann. Dies gilt zumindest wenn es sich um eine ungerechtfertigte negative Google Bewertung handelt.
  • Reagieren auf negative Bewertungen: Wenn ein Geschäftsinhaber eine negative Bewertung erhält, sollte er professionell und konstruktiv darauf reagieren. Dies kann dazu beitragen, die Situation zu entschärfen und anderen potenziellen Kunden zu zeigen, dass das Unternehmen das Kundenfeedback ernst nimmt. Der Geschäftsinhaber sollte sich für die negative Erfahrung entschuldigen und eine Wiedergutmachung anbieten.
  • Ermutigung zu positiven Bewertungen: Ein Geschäftsinhaber kann Kunden dazu ermutigen, positive Bewertungen zu hinterlassen, indem er einen hervorragenden Kundenservice bietet und es den Kunden leicht macht, Bewertungen zu hinterlassen. Dies kann dazu beitragen, negative Bewertungen auszugleichen und die Gesamtbewertung des Unternehmens zu verbessern.
  • Beschränkung des Zugriffs auf die Bewertungsfunktion: Ein Geschäftsinhaber kann den Zugriff auf die Bewertungsfunktion auf seiner Google My Business-Seite einschränken, indem er die Option für Kunden, Bewertungen zu hinterlassen, deaktiviert. Dies kann für einen Geschäftsinhaber nützlich sein, der sich nicht mit der Verwaltung von Bewertungen befassen möchte, könnte sich aber auch negativ auf seine Sichtbarkeit und seinen Ruf auswirken.
  • Überwachen und verfolgen Sie Bewertungen: Wenn Sie Ihre Bewertungen im Laufe der Zeit verfolgen, können Sie besser verstehen, was die Kunden über Ihr Unternehmen sagen und wo ihre Probleme liegen. Dies kann nützlich sein, um die Bereiche Ihres Unternehmens zu verstehen, die verbessert werden müssen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für Unternehmer wichtig ist, einen umfassenden Ansatz für die Verwaltung ihrer Online-Reputation zu verfolgen. Die Deaktivierung von Bewertungen sollte nur der letzte Ausweg sein, und andere Alternativen wie die Reaktion auf negative Bewertungen, die Förderung positiver Bewertungen und die Überwachung der Bewertungen sollten in Betracht gezogen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge